LOHAS.de

Donnerstag, 29. Juni 2017

Aktuelle Seite: Home Life and Style Haus + Garten SOULMADE - Ein Hotel aus Holz

SOULMADE - Ein Hotel aus Holz

Soulmade HotelDer Münchner Norden hat Nachwuchs bekommen. Und zwar besonders schönen. Das Hotel SOULMADE, das Hotel und zugleich Heim ist, hat mit den ersten Frühlings-Sonnenstrahlen seine Pforten geöffnet. Treten Sie ein, besuchen Sie den neuesten Garching-Zuwachs. Wir versprechen, es lohnt sich ... denn SOULMADE ist ein Zuhause, nur woanders.

Wie heißt es so schön: nomen est omen. Und das SOULMADE macht seinem Namen von Tag Eins an alle Ehre. Denn das eben eröffnete Hotel am Mühlfeldweg 46-48, das weit mehr als ein Hotel, sondern ein echtes Heim auf Zeit ist, bietet eine ganze Menge: allen voran 139 Zimmer, alle ausgestattet mit Kitchenette mitsamt Induktionskochfeld, Geschirr und Kühlschrank samt Gefrierfach, wenn man einmal ein bisschen länger bleiben will und vor allem ganz viel ... Holz! Sowohl außen als auch innen gibt modernes Design in Holzbauweise den Ton an. Das riecht man, das spürt man und jedes Apartment wirkt ein bisschen mehr wie die eigenen vier Wände – nur eben woanders.

Dafür, dass man sich als Gast hier rundum heimelig fühlt, sorgen gleich eine ganze Klaviatur an Wohlfühl-Elementen: metallfreie Betten aus Eschenholz lassen den Gast wie auf Wolke Sieben, Acht und Neun zusammen schlafen, im Pavigym® beim Functional Training wird aus Sport statt Pflichterfüllung binnen Minuten jede Menge Spaß und wer im hauseigenen Pocket Park eine Runde auf dem Barfußweg spazieren geht, bekommt zum (After Work)-Walk in the Park  gleich noch eine Gratis Fußreflexzonen-Massage dazu.

Besonderes Highlight im SOULMADE ist auf alle Fälle der sogenannte Living Room: statt klassischem Empfangstresen und abgetrennten Restaurant-Bar-Lobby-Bereichen, wie man es sonst von Hotels kennt, erwarten den Gast und Besucher eine rund 300qm herrlich bequeme Sofa- und Sitzlandschaft mit twisted Bar, open kitchen und offenem Kamin, mit bunt bestückten Bücherregalen, kleinen Arbeits-Nischen, übergroßen Cocooning-Sesseln und einem je nach Tages- und Abendzeit variablen Licht- und Musikkonzept. Allesamt Faktoren, die eine herrlich unaufgeregte, natürlich schöne und entspannte Atmosphäre verbreiten und die für „ich bleib doch noch ein bisschen“-Feeling sorgen. Im Living Room wird aber nicht nur gefrühstückt, gelesen, gemeetet, gequatscht und ein- und ausgecheckt, hier kann, im eigenen SOULMADE’s EMMA Store auch eingekauft werden. Von der vergessenen Zahnbürste über Lebensmittel, Getränke und kleine, feine Leckereien von vornehmlich umgebungsnahen Manufakturen, Anbietern und Produzenten (natürlich ist EMMA auch für alle Garchinger) bis hin zum Radiergummi und dem Mitbringsel für die Kleinsten und Daheimgebliebenen wurde hier an alles gedacht. Eben ganz nach dem Motto:  

nomen es omen oder ganz einfach

the SOULMADE-way.


 

Quereinsteiger braucht das Land

"Mit der Thematik Fachkräftemangel sind wir innerhalb der Hotellerie schon seit Längerem konfrontiert", so Max Schlereth, Inhaber Derag Livinghotels. "Da uns die Vergangenheit jedoch gezeigt hat, dass alle bisherigen Ansätze innerhalb unserer Branche nicht von Erfolg gekrönt waren, weil sie nicht an der Ursache ansetzen, haben wir für diese gewichtige Thematik ein Projektteam etabliert. Mit dem Auftrag und Ziel, sich gedanklich völlig zu öffnen, um einerseits in Zukunft die Attraktivität unserer Branche wieder für Arbeitnehmer zu steigern und um andererseits den eigenen Mitarbeiter wesentlich mehr in den Fokus zu stellen, weil der Mitarbeiter  per se der Erfolgsgarant für eine erfolgreich agierende Hotellerie ist und bei aller fortschreitenden Technologisierung das Menschsein schlicht nicht ersetzt werden kann."

Aus dem Prozess, den das Münchner Unternehmen, Pionier auf dem deutschsprachigen Segment der Serviced Apartments und seit 35 Jahren marktführend hierfür vor zweieinhalb Jahren aufgesetzt hat, resultiert das Derag Livinghotels Next-Generation-Mitarbeiterkonzept. Ein ganzheitliches Programm, welches erstmals für das neueste Haus SOULMADE in Garching und das ebenfalls neue Objekt in Frankfurt umgesetzt wird.

Die Kern-Säule des neuen Personalkonzepts bestand und besteht darin, festgefahrene Normen fallen zu lassen, sämtliche gelernten und jahrelang gelebten Mitarbeiter-Prozesse en detail zu hinterfragen und zu vereinfachen, mit dem Ziel, das Menschsein in den Fokus des Hotelgeschehens zu stellen. Die Rolle jedes einzelnen Mitarbeiters so zu definieren, dass er sich auch als Person in seinem Tun wiederfindet und vor Ort wie in seinen eigenen vier Privat-  oder Geschäftswänden agiert: herzlich, authentisch, individuell, flexibel und intuitiv-souverän! Keine steifen, auswendig gelernten Formulierungs-Parolen, keine künstliche Fassade aufgrund von vorgegebener Corporate Policy, sondern jedem einzelnen Gast gegenüber als echter Gastgeber aufzutreten, weil jeder Mitarbeiter das Haus schlichtweg als "meins" betrachtet.

www.soulmadehotels.com

 

Soulmade_Zimmer
Soulmade_Zimmer
Soulmade_Fassade
Soulmade_Fassade
Soulmade_Living Room Bar
Soulmade_Living Room Bar
Soulmade_Living Room
Soulmade_Living Room
Soulmade_Living Room
Soulmade_Living Room
Soulmade_Zimmer
Soulmade_Zimmer
Soulmade_Zimmer
Soulmade_Zimmer
Soulmade_Kitchen
Soulmade_Kitchen
Soulmade_Kitchen
Soulmade_Kitchen
Soulmade_Kitchen
Soulmade_Kitchen
Soulmade_Meetingräume
Soulmade_Meetingräume
Soulmade_Meetingräume
Soulmade_Meetingräume
Previous Next Play Pause
Soulmade_Zimmer Soulmade_Fassade Soulmade_Living Room Bar Soulmade_Living Room Soulmade_Living Room Soulmade_Zimmer Soulmade_Zimmer Soulmade_Kitchen Soulmade_Kitchen Soulmade_Kitchen Soulmade_Meetingräume Soulmade_Meetingräume

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Empfehlung

Blockprint ist eine uralte indische Textiltradition. Das jew ...

Change will happen, when you change yourself.


 


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben