LOHAS.de

Dienstag, 19. September 2017

Aktuelle Seite: Home Technologie Mobilität Aktualisierte VCD Auto-Umweltliste

Aktualisierte VCD Auto-Umweltliste

VCD Verkehrsclub Deutschland

Die EU-Kommission hat festgelegt, dass ab dem Jahr 2020 der Höchstwert vom CO2-Ausstoß nicht höher als 95 Gramm pro gefahrenen Kilometer betragen darf. Daher werden vom DVC der Sprit-Verbrauch sowie die CO2-Emission je gefahrenem Kilometer, die Lärmbelästigung und die Menge der Abgase untersucht. Bei der aktuellen Überprüfung liegen 30 Fahrzeuge unter der angestrebten Grenze. Die Autos, welche am besten in allen Kategorien abgeschnitten haben, werden regelmäßig aufgelistet, wobei die Listen jährlich aktualisiert werden.

Hybridtechnik sorgt für höchsten Umweltschutz

Unter den umweltverträglichsten PKW befinden sich in der VCD-Liste drei mit Erdgas betriebenen Fahrzeuge vom VW-Konzern, der VW Eco Up, der koda Citigo CNG Green tec sowie der Seat Mii Ecofuel. Wir können sie nur als wirklich umweltfreundlich sehen, wenn sie mit Biogas betrieben werden. Eigene Tankstellen, die nur Biogas in entsprechender Qualität anbieten gibt es bereits am Markt.
 
Auf weiteren Platzierungen folgen der Hybrid Lexus CT 200h sowie der Toyota Prius Hybrid. Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass sich Hybridfahrzeuge als Alternative zu Benzin- und Diesel-Fahrzeugen immer mehr durchsetzen. Für alle diese Fahrzeuge können Online Händler für Ersatzteile genutzt werden, um günstige Teile bei Bedarf für das eigene Fahrzeug bestellen zu können. Für die Bestellung auf www.Teile-Direkt.at ist zum Beispiel unter anderem die Angabe der KBA-Nummer (Schlüsselnummer) wichtig, damit werden Fehlkäufe vermieden. Die Schlüsselnummer ist im Fahrzeugschein für das jeweilige Fahrzeug eingetragen und erleichtert die Bestellung der benötigten Kfz-Teile ungemein.

Japanische Fahrzeuge an erster Stelle

Im Ranking des Umweltinstituts ÖKO-Trend wird der Lexus CT 200h als Vollhybrid an vorderster Stelle geführt, der fünftürige Japaner hat einen CO2-Ausstoß von 87 Gramm pro gefahrenem Kilometer und erreichte bei seiner Bewertung 94,3 Punkte. Je nach Ausstattung benötigt der Lexus Hybrid Drive für 100 Kilometer nur 3,8 Liter Diesel-Kraftstoff. Im "EV Modus" fährt der Pkw mit rein elektrischem Antrieb und ist damit völlig emissionsfrei, wenn er mit Ökostrom geladen wurde. Während langer Strecken kann das Fahrzeug auch lange Distanzen nur mit dem elektrischen Antrieb zurück legen. Unter den Kompakt-Vans belegte der Toyota Yaris Verso ebenfalls einen vorderen Platz, der Toyota Avensis D CAT konnte sich in der Mittelklasse wegen seines Diesel-Partikelfilter-Systems einen guten dritten Platz sichern. Deutsche Hersteller haben nach wie vor einen großen Nachholbedarf, zwar siegte der VW Eco Up als deutsches Fahrzeug, dennoch sind japanische Hybrid-Fahrzeuge eine Nasenlänge voraus.
 

Niedriger Benzinverbrauch soll beim Sparen helfen

Hybrid-Fahrzeuge verbrauchen trotz ihrer Größe durchschnittlich nur 4 Liter Benzin pro 100 gefahrenen Kilometer, der Benzinmotor wird während der Fahrt durch einen Elektromotor unterstützt, dieser kommt vor allem im Stadtverkehr oft zum Einsatz und hilft, kräftig Sprit zu sparen. Experten sagen aus, dass nur ein niedriger Kraftstoff-Verbrauch bei steigenden Spritpreisen beim Sparen helfen kann. Neben der Beurteilung von Kraftstoff-Verbrauch, Geräuschpegel sowie Schadstoff-Emissionen werden die Fahrzeuge auch nach weiteren ökologischen Kriterien beurteilt. Dabei stehen Recycling, Beschaffung der Teile sowie die Logistik der Hersteller ebenfalls im Fokus. Ökologische und soziale Verantwortung der Hersteller werden dabei immer positiv bewertet.

Das wirklich große Plus ist bei Plug-In-Hybrid-Fahrzeugen zu sehen, da deren Batterie rein elektrisch geladen werden kann und sie damit, im Elektrofahrmodus gefahren, alle wesentliche Vorteile von Elektroautos haben: Sie sind leise und vor Ort ohne Emissionen unterwegs. Ein Nachteil ist leider der hohe Preis. Sie sind in der VCD Elektroauto-Liste zu finden.
 

Die VCD Elektroautoliste

Vollkommen unabhängig von allen anderen Autos veröffentlichte der VCD zum zweiten Mal in Folge eine Elektroautoliste. Die verschiedenen Elektroauto-Modelle unterscheiden sich erheblich voneinander.

 Deshalb ist die E-Auto-Liste in Kategorien unterteilt:

  • Klassische, batterieelektrische Elektroautos, die ihren Strom ausschließlich über die Steckdose bzw. Ladestation beziehen.
  • Range Extender und Plug-in-Hybride, die Strom aus dem Netz tanken und gleichzeitig einen Verbrennungsmotor an Bord haben.


Die "Elektroautoliste" enthält somit die "wahren" Umweltmeister. Die komplette »VCD Auto-Umweltliste 2013/2014« mit 400 bewerteten Modelle können Sie im Online-Shop bestellen: VCD Verkehrsclub Deutschland 2013


Quelle: http://www.sonnenseite.com
 

Aktuelle Info + Trend Webseiten im Netz


 

Change will happen, when you change yourself.


 

WEB Marketing + Kampagnen


 

2016 SHIFT HAPPENS

Exploring The Shift. The Shift is not a thing. It is an action and a state of being, a Shift of awareness from EGO- to ECO-System.

Anders-Besser-Leben